1. Einwohnerfragestunde
Den Einwohnern wurde die Gelegenheit gegeben, über Angelegenheiten des örtlichen Bereiches Fragen zu stellen.
2. Würdigung der Anregungen im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 13 b BauGB i.V. m. § 13 a Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauGB zum Bebauungsplan „Auf der Geisweid“.
Die Anregungen der Anliegergemeinschaft „Maifeldweg“ wurden zur Kenntnis genommen und im Einzelnen gewürdigt. Unter Verweis auf die Ausführungen der Karst-Ingenieure wurde kein Planänderungsbedarf für die vorliegende Konzeption des Bebauungsplans erkannt. Weitergehende Einzelheiten in Bezug auf die Straßengestaltung und Verkehrslenkung im Zusammenhang mit Erschließungsstraße und Wirtschaftsweg sind der fachtechnischen Erschließungsplanung und späteren Maßnahmenumsetzung vorbehalten. Die Begründung zur verkehrsplanerischen Verkehrsmengenabschätzung wird redaktionell angepasst. Der Ortsgemeinderat hält am bisherigen Bebauungsplanentwurf „Auf der Geisweid“ fest und beschließt, die Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen gleichzeitig durchzuführen.
3. Nachträgliche Zustimmung zur Vergabe der Umrüstung von 11 Straßenleuchten auf LED-Technik
Der Auftragsvergabe zur Umrüstung von 11 Straßenleuchten auf LED-Technik an die wirtschaftlichste Bietern gemäß Angebot vom 18.9.2018 in Höhe von 11.913,11 Euro wurde nachträglich zugestimmt.
4. Bauantrag zur Umnutzung einer Schmiedewerkstatt zu einer Werkstatt für Karrosseriebau und Anbau eines Balkons auf dem Grundstück Gemarkung Kalt, Flur 7, Nr. 18
Der Ortsgemeinderat erteilte das Einvernehmen gemäß § 36 BauGB zum Bauantrag zur Umnutzung einer Schmiedewerkstatt zu einer Werkstatt für Karosseriebau und Anbau eines Balkons.
5. Haushaltsplan 2019
Der Ortsgemeinderat nahm Kenntnis von dem Haushaltsplanentwurf 2019. Die finanzielle Situation der Ortsgemeinde Kalt stellt sich mit einer Rücklage zu Beginn des Haushaltsjahres von mehr als 500.000,— Euro nach wie vor gut dar. Über die Annahme der Haushaltssatzung 2019 sowie des Haushaltsplanes 2019 mit seinen Anlagen und Bestandteilen wird nach der öffentlichen Auslegung in der nächsten Gemeinderatssitzung entschieden.
6. Mitteilungen:
a. Zwischen dem Zweckverband Kindergarten Kalt – Gierschnach und dem Zweckverband Kindertagesstätten Münstermaifeld-Gappenach-Wierschem wurde eine Vereinbarung abgeschlossen, wonach zur Abfederung von Betreuungsengpässen in den Münstermaifelder Kindertagesstätten Kinder aus diesem Einzugsbereich auch die Kindertagesstätte Wichtelwald in Kalt gegen Kostenerstattung besuchen können. Der Münstermaifelder Zweckverband ist im Gegenzug bereit, bei freien Kapazitäten Kinder aus Kalt/Gierschnach in einer Hortgruppe der Kindertagesstätte Kunterbunt aufzunehmen.
b, Die in der letzten Gemeinderatssitzung am 21.8.2018 beschlossenen klarstellenden Beschilderungen im Zuge der innerörtlichen Kreisstraße Nr. 45 (Kirchstraße, Brunnenstraße) sind zwischenzeitlich rechtlich angeordnet bzw. genehmigt und werden demnächst umgesetzt. 
Kalt, den 5. Dezember 2018
W.Probstfeld, Ortsbürgermeister