Zum Inhalt springen
banner..jpg

Ortsgemeinde Kalt

Verbandsgemeinde Maifeld

Archiv

Kategorie: Kindergarten

 img_6267

Alle Wichtelwälder waren froh, als sie morgens aus dem Fenster schauten und das Wetter nur Gutes verhieß. So konnte man sich gut gelaunt am Samstag, dem 1. September auf den Weg nach Sevenich zum Reiterhof der Familie Feuerpfeil machen. Groß und Klein waren begeistert, als man die tollen Pferde und den schönen Hof erblickte. Alles wurde in Augenschein genommen und die Pferde ausgiebig gestreichelt.

Frau Mercier, die Vorsitzende des Elternausschusses hatte zwei sehr schöne Wanderstrecken ausgesucht; eine geländegängig, die andere kinderwagengeeignet. Unterwegs hatten die Kinder und ihre Eltern einen Springparcour und ein Rennen auf Hüpfpferden zu bewältigen. Das machte großen Spaß. Eine weitere Aufgabe war eine Schatzsuche. Auf dem Weg waren kleine Säckchen versteckt. Mit deren Inhalt -Papierauschnitte mit Pferdemotiven- konnten sich später die Kinder Ketten und Ähnliches basteln. Beeindruckt hat auch die Vorstellung von Alexandra Feuerpeil und ihrem Pferd „Quarter Curser“ in der Reithalle. Er konnte bei einem Kuss im Schritt, bei zwei Küssen im Trab und bei drei Küssen im Galopp gehen und hatte auch gar keine Angst vor der langen Peitsche. Und etwas Besonderes war, dass Curser sich hinlegte und die Kinder ihn im Liegen streicheln durften.

Der Elternausschuss und der Förderverein hatten Kuchen gebacken und heiße Fleischwurst mit Brötchen organisiert. So konnten alle die Picknickdecken in der Reithalle auslegen und sich stärken. Als man sich auf den Heimweg machte, war die Begeisterung über den schönen Morgen sehr groß. Das hat der Elternrat und der Förderverein toll organisiert.

 

 dsc_4647

 

 

Wie wichtig der richtige Umgang mit Feuer ist, zeigen immer wieder Unfälle und Brände. Eine kleine Unachtsamkeit kann schnell zu einem gefährlichen Feuer führen. Daher ist es wichtig, bereits im Kleinkindalter diesen Umgang zu erlernen.

In der Kindertagesstätte „Wichtelwald“ Kalt wird dieses Thema seit vielen Jahren, auch unter Mitwirkung der Feuerwehr Kalt mit den Kindern besprochen und geübt. Sie lernen dabei kindgerecht was Feuer eigentlich ist, wie man einen Notruf absetzt und wie man sich im Brandfall verhalten muss.

Um die Brandschutzerziehung zu erleichtern und zu unterstützen gibt es so genannte „Brandschutzerziehungskoffer“. Diese sind mit einer Telefonanlage (zum Üben des Notrufs), Bildern, Geschichten, Hörspielen, kleinen Experimenten, usw. ausgestattet 

Der Feuerwehrförderverein Kalt e.V. freute sich, der Kindertagestätte Kalt-Gierschnach drei dieser Koffer zur Verfügung stellen zu können. Der Kalter Wehrführer und Vorsitzender des Feuerwehrfördervereins Erwin Horst und Hauptfeuerwehrmann Michael Reuschler überreichten der Leiterin des Kindergartens Birgit Schug diese wertvolle Ausrüstung, die durch eine Spende der Deutsche Telekom-Stiftung ermöglicht wurde. 

 

 kalt22_0

 

 

Zu einem „kleinen Sommerferienprogramm“ hatten Elternausschuss und Förderverein des Kindergartens Kalt – Gierschnach erstmals in diesem Jahr alle eingeladen, die ihre Ferien zu Hause verbracht haben. Durch die abwechslungsreichen gemeinsamen Aktivitäten, z. B. auf dem Spielplatz in Gierschnach, auf dem Wasserspielplatz in Mertloch und dem Sportplatz in Kalt konnten die Ferien noch kurzweiliger gestaltet werden. Viele folgten der Einladung und so konnten die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern bei besten Wetterbedingungen ein paar schöne Stunden erleben.

Ein besonders großes „Dankeschön“ geht an Mama Nicole, die zusätzlich zum Ponyreiten eingeladen hatte. 

 

 

 Die gemeinnützige St. Josef-Stiftung aus Münstermaifeld hat für die Kleinsten im Kindergarten eine neue Rutsche zur Verfügung gestellt. Man kann sie auf dem Bild fast nicht sehen, so sehr wurde sie in den ersten Tagen in Beschlag genommen. Einige schauen hier noch etwas zurückhaltend, aber zwischenzeitlich haben alle Spaß damit.

dsc_3778-1

 

dsc_3330dsc_3340 

Das war ein toller Aktionstag heute im Kindergarten mit überwältigender Elternbeteiligung. Etwa 50 Personen haben sich heute morgen an die Arbeit gemacht. Es wurden Sand und Erde aufgefüllt, Laub und sonstige Winterreste entfernt, Sträucher zurück geschnitten, der Klanggarten erneuert und vieles mehr. Ein herzlicher Dank an alle.

dsc_2825-2

Brandschutzerziehung im Kindergarten ist ein wichtiges Thema, das unsere Feuerwehrmänner Michael Reuschler und Tobias Klöckner gestern den Kleinen spielerisch näher gebracht haben. Wie man sieht, kam bei allem notwendigen Ernst der Spaß nicht zu kurz…

 

 DO. 16.Febr.:  Weiberfastnacht (bis 14.00 Uhr geöffnet)

MO/Die. 20./21.Febr.: Rosenmontag/Veilchendienstag 

Fr. 18.Mai: Brückentag

Fr. 8. Juni: Brückentag

Fr. 22. Juni: Übernachtung der Schulkinder

Mi. 18.Juli: Desinfektionstag

Do. 19.Juli: Konzeptionstag

Fr. 20.Juli: Betriebsausflug

Mo. 23.Juli – Fr. 10.Aug.: Sommerferien

Fr. 26.Okt.: Elternsprechtag

Fr. 2.Nov.: Brückentag

Mo. 24.Dez. – Fr. 31.Dez.: Weihnachtsferien

16.02.2012     Karnevalsfeier

24.03.2012     Außengeländeaktion mit Eltern

05.04.2012     Osterfeier

12.05.2012     Elternkaffee zum Mutter- und Vatertag

22.06.2012     Übernachtung der Schulkinder

01.09.2012     Familienwandertag

27.09.2012     Großelternnachmittag

17.10.2012     Elternausschußwahl

26.10.2012     Elternsprechtag

09.11.2012     St. Martinsfeier

06.12.2012     Nikolausfeier

15.12.2012     Teilnahme am vorweihnachtlichen Seniorennachmittag in Kalt

21.12.2012     Weihnachtsfeier 

 dsc_2375

In den Elternausschuß des Kindergartens wurden gewählt:

Nicole Mercier (Vorsitzende)

Margot Klöckner (Stellv. Vorsitzende)

Tanja Herrmann (Schriftführerin)

Michael Reuschler (Beisitzer)

dsc_2319dsc_2322

In diesen Tagen wird in der Presse darüber berichtet, dass viele Städte und Gemeinden in Deutschland offenbar nicht in der Lage sind, den ab 2013 bestehenden gesetzlichen Anspruch auf einen Kindergartenplatz ab dem 1. Lebenssjahr zu erfüllen. Nicht so in unserem Wichtelwald – hier werden bereits seit 2010 Einjährige aufgenommen und fühlen sich im "Zwergenstübchen" sehr wohl. Die Größeren sind in der "Bärenhöhle"