Zum Inhalt springen
banner..jpg

Ortsgemeinde Kalt

Verbandsgemeinde Maifeld

Archiv

Kategorie: Dorferneuerung

dsc_3179 

Die neue Urnengrabreihe auf dem Friedhof ist zwischenzeitlich fertig gestellt. Ursächlich für das zusätzliche Angebot waren im wesentlichen Unterhaltungs- und Kostengründe. Die derzeit auf dem Friedhof vorhandenen Urnengräber sind zwar kleiner als herkömmliche Grabanlagen, sie erfordern aber gleichwohl einen fortwährenden Pflegeaufwand (Bepflanzungen, Gießen im Sommer etc.). Dies erweist sich bei Gräbern, für die es keine Angehörigen im Dorf oder Nahbereich gibt, zunehmend als Problem. Darüber hinaus sind -in der derzeitigen Form- Grabeinfassungen und Grabsteine auch bei Urnengräbern recht teuer und verursachen regelmäßig hohe Kosten. Bei den neuen Urnengräbern gibt es keinerlei Unterhaltungsaufwand mehr und die Gesamtkosten (Ankauf eines  fertigen Grabes einschließlich Steingravur) sind wesentlich günstiger. 

dsc_2826_0 

Bericht Rhein-Zeitung Freitag, 20. Januar 2012

dsc_2130

dsc_2123

Archiv

Bilder

Vorher
Nachher

 

 

 

Unser Dorf hat Zukunft

 

Der alljährliche Dorfwettbewerb fand in den letzten Jahren ohne Kalter Beteiligung statt. Zuvor hätten die Teilnahmeerfolge besser sein können, weil Kalt sehr viel zu bieten hat, um ganz vorne mit dabei zu sein. Für das nächste Jahr wird überlegt, wieder mitmachen. Hierzu ergehen frühzeitig einige freundliche Hinweise:Es ist von besonderer Bedeutung, dass alle Bürger deutlich machen, dass sie sich auf ihren privaten Grundstücken engagieren. Das ist in der Vergangenheit bei vielen Hausanwesen auch vorbildhaft geschehen. Allerdings ist der Bewertungskommission nicht entgangen, dass auch das ein oder andere verbesserungsfähig ist. Verrostete Geländer, Tore und Blechdächer, abplatzende Farbe und größere Risse in Fassaden und Sockeln wurden als Beispiele genannt. Nun ist dies natürlich jedem seine Privatsache und die Ansichten über Renovierungs- und Erneuerungsbedarf sind auch verschieden. Und es kann auch keinem übel genommen werden, wenn ihn der Dorfwettbewerb ganz einfach nicht interessiert. Andererseits geht es aber nur gemeinsam oder gar nicht. Ein guter Eindruck von modernen Gemeinschaftseinrichtungen (z.B. Schützenhalle, Dorftreff, Jugendraum, Feuerwehrhaus, Kindergarten), vielfältige Sportmöglichkeiten, ein schöner Dorfplatz, vorzeigbare Friedhofsanlagen und viel Grün im Innen- und Außenbereich ist nur die eine Hälfte. Die andere Hälfte ist der private Bereich. Und wenn hier einige nicht mit ziehen, haben alle keinen Erfolg.

Daher möchte ich bereits jetzt gemeinsame Anstrengungen und Bemühungen anregen, denn die Dorferneuerung ist eine gute Sache. Über Verschönerungsaktionen hinaus erwachsen daraus viele Ideen und Anregungen und von Fachleuten werden Impulse für eine Weiterentwicklung in den verschiedensten Bereichen in Form von fachlicher Unterstützung und der Erschließung finanzieller Förderungsmöglichkeiten gegeben. Letztlich profitieren wir alle davon. Wenn es gelingt, das ein oder andere zu verbessern, werden wir im nächsten Frühjahr wieder mit dabei sein. Hierzu möchte ich ermutigen und im Einzelfall auch Hilfestellungen anbieten. Für den besonders im Blickpunkt stehenden innerörtlichen Bereich haben Grundstückseigentümer in den letzten Wochen bereits dankenswerterweise ihr Mitmachen zugesagt. Und manchmal genügt vielleicht schon ein wenig Farbe und ein bisschen Zeit ……

 

Kalt, im August 2008

W.Probstfeld, Ortsbürgermeister

 

Nach fast 10 Jahren im alten Design ist die Zeit reif für einen Taptenwechsel und ein neues Design der Kalter Homepage.

Die alte Seite inkl. aller auch damals (nicht) vorhandener Features, befindet sich für die Historiker unter Ihnen hier