Zum Inhalt springen
banner..jpg

Ortsgemeinde Kalt

Verbandsgemeinde Maifeld

Archiv

Kategorie: Neuigkeiten

In der Sitzung am 26.10.2015 hat sich der neue Elternausschuß wie folgt konstituiert:

Dirk Stadach (Vorsitzender)

Axel Sattler (Stellv. Vorsitzender)

Daniel Schreurs (Schriftführer)

Katerina Böttcher (Beisitzerin)

 bild-1_0

Im neuen Elternausschuß des Kindergartens Kalt – Gierschnach sind vertreten:

Jeanette Reuschler (1. Vorsitzende)

Heike Hallebach (2. Vorsitzende)

Melanie Hartmann (Beisitzerin

Beatriz Carranza (Schriftführerin)

 dsc_0977

Am 19. Februar 2014 wurde in Polch der RWE-Klimaschutzpreis an den Förderverein des Kindergartens Kalt – Gierschnach für das Projekt "Anlage von Hochbeeten" überreicht. Die Beete enthalten Gemüse, Kräuter sowie Wald- und Strauchpflanzen. Hier wird den Kleinen schon früh ein Bezug zur Natur und Umwelt vermittelt und die notwendige Pflege und Sensibilität näher gebracht. RWE Regionalleiter Michael Dötsch und Bürgermeister Maximilian Mumm lobten diese Initiative und der Förderverein freute sich über 250,– Euro Preisgeld. 

 bild

Am 28. Juni gibt es im Kindergarten ein großes Indianerfest. Hier die Einladung.

RÜCKBLICK:
Adventszeit in der Kindertagesstätte Wichtelwald Kalt/Gierschnach

Wie genießen die Kinder diese Zeit im Kindergarten? Wer wird heute den Adventskalender öffnen dürfen und welche Überraschung hält er für uns bereit?
Voller Freude kommen die Kinder morgens in den Kindergarten. Landet heute der fliegende Stern bei mir? Dann darf ich endlich den Kalender öffnen!
Um 9.15 Uhr treffen sich dann alle im Stuhlkreis und singen das Begrüßungslied: „Wir sind die sieben Weihnachtswichtel.“
Das Kind mit dem fliegenden Stern darf die Kerzen am Adventskranz anmachen und vom Adventskalender ein Rentier: „Rudolf mit der roten Nase“ wegnehmen. Es warten Überraschungen wie Backen, Singen, Basteln usw. auf jedes Kind. Als Abschluss singen wir noch das Lied: „Mein Weihnachtsstern, der leuchtet weit“. Im Laufe des Vormittags durfte das Kind noch etwas für unser weihnachtliches Fenster basteln.
Am 06.12. kam der Nikolaus in den Kindergarten. Er hat uns eine Geschichte dagelassen, in der wir etwas über sein Leben gehört haben und einen Sack mit kleinen Tüten für jedes Kind vor die Tür gestellt.
Abschluss der schönen Zeit, war unsere Weihnachtsfeier am 21.12.. Mmh, schmeckten die selbstgebackenen Plätzchen gut. Toll war auch, dass die Kinder der Sprachförderung ein tolles, selbstgeschriebenes Weihnachtstheaterstück aufführten. Und was glaubt ihr? Dann hat uns das Christkind auch Geschenke für den ganzen Kindergarten gebracht. Die Puppenecke hat jetzt neue Lebensmittel. Wir freuen uns schon aufs Spielen nach den Ferien.

 

Elternabend zum Thema:

 

Grenzen in der Erziehung,

ziehen und einhalten

Viele Eltern fühlen sich heute verunsichert und überfordert in ihrer Rolle.

Es sind die alltäglichen kleinen Reibereien, die zermürben und Eltern „auspowern“.

Dennoch brauchen Kinder klare, verbindliche Erziehung und stabile Grenzen, die Orientierung, Sicherheit und Geborgenheit bieten.

Da Kinder und Eltern jedoch unterschiedliche Vorstellungen und Wünsche haben, ist es oft schwierig, konsequent zu bleiben und eine gute Balance für beide Seiten zu finden. Warum Kinder aber klare Grenzen für eine positive

Entwicklung brauchen, wie Grenzziehung stattfinden und wie es zu einer respektvollen Annahme dieser Grenzen kommen kann, dies alles wird Herr Uwe Zissener, Dipl. Sozialarbeiter (FH), in seinem Vortrag

 

am Mittwoch, 23. Januar 2013 um 20:00 Uhr

im Bürgerhaus in Gierschnach

erklären und anhand konkreter Beispiele veranschaulichen. Gebühr pro Teilnehmer: 5,00 EUR

Herr Zissener ist hauptamtlicher Jugendpfleger im Jugendamt des Rhein-Lahn-Kreises sowie u. a. freiberuflicher Kommunikationstrainer, Trainer für Einzel- Team- und Familiencoachings, für Team- und Einzeltrainings zur Sozialkompetenzstärkung und des konstruktiven Lernens.

 

Eine Initiative von Elternausschuss und Förderverein des Kindergartens „Wichtelwald Kalt-Gierschnach“ 

 Am 7. November 2012 fand die konstituierende Sitzung des neuen Elternausschusses im Kindergarten statt. Es wurden gewählt:

Daniel Dickers (1. Vorsitzender), Nicole Mercier (2. Vorsitzende), Silvia Pies (Schriftführerin), Tanja Hermann (Beisitzerin)

dsc_5336

 dsc_5031_0

Es gibt eigentlich kein schlechtes Wetter – man braucht nur die richtige Kleidung. Und dann ist Bewegung im Freien an der frischen Luft für die Kindergartenkinder immer gut. Und man kann dabei auch noch was lernen – zum Beispiel wie man richtig eine Straße überquert, nach rechts und links schaut und vorsichtig ist.

 img_6267

Alle Wichtelwälder waren froh, als sie morgens aus dem Fenster schauten und das Wetter nur Gutes verhieß. So konnte man sich gut gelaunt am Samstag, dem 1. September auf den Weg nach Sevenich zum Reiterhof der Familie Feuerpfeil machen. Groß und Klein waren begeistert, als man die tollen Pferde und den schönen Hof erblickte. Alles wurde in Augenschein genommen und die Pferde ausgiebig gestreichelt.

Frau Mercier, die Vorsitzende des Elternausschusses hatte zwei sehr schöne Wanderstrecken ausgesucht; eine geländegängig, die andere kinderwagengeeignet. Unterwegs hatten die Kinder und ihre Eltern einen Springparcour und ein Rennen auf Hüpfpferden zu bewältigen. Das machte großen Spaß. Eine weitere Aufgabe war eine Schatzsuche. Auf dem Weg waren kleine Säckchen versteckt. Mit deren Inhalt -Papierauschnitte mit Pferdemotiven- konnten sich später die Kinder Ketten und Ähnliches basteln. Beeindruckt hat auch die Vorstellung von Alexandra Feuerpeil und ihrem Pferd „Quarter Curser“ in der Reithalle. Er konnte bei einem Kuss im Schritt, bei zwei Küssen im Trab und bei drei Küssen im Galopp gehen und hatte auch gar keine Angst vor der langen Peitsche. Und etwas Besonderes war, dass Curser sich hinlegte und die Kinder ihn im Liegen streicheln durften.

Der Elternausschuss und der Förderverein hatten Kuchen gebacken und heiße Fleischwurst mit Brötchen organisiert. So konnten alle die Picknickdecken in der Reithalle auslegen und sich stärken. Als man sich auf den Heimweg machte, war die Begeisterung über den schönen Morgen sehr groß. Das hat der Elternrat und der Förderverein toll organisiert.

 

 dsc_4647

 

 

Wie wichtig der richtige Umgang mit Feuer ist, zeigen immer wieder Unfälle und Brände. Eine kleine Unachtsamkeit kann schnell zu einem gefährlichen Feuer führen. Daher ist es wichtig, bereits im Kleinkindalter diesen Umgang zu erlernen.

In der Kindertagesstätte „Wichtelwald“ Kalt wird dieses Thema seit vielen Jahren, auch unter Mitwirkung der Feuerwehr Kalt mit den Kindern besprochen und geübt. Sie lernen dabei kindgerecht was Feuer eigentlich ist, wie man einen Notruf absetzt und wie man sich im Brandfall verhalten muss.

Um die Brandschutzerziehung zu erleichtern und zu unterstützen gibt es so genannte „Brandschutzerziehungskoffer“. Diese sind mit einer Telefonanlage (zum Üben des Notrufs), Bildern, Geschichten, Hörspielen, kleinen Experimenten, usw. ausgestattet 

Der Feuerwehrförderverein Kalt e.V. freute sich, der Kindertagestätte Kalt-Gierschnach drei dieser Koffer zur Verfügung stellen zu können. Der Kalter Wehrführer und Vorsitzender des Feuerwehrfördervereins Erwin Horst und Hauptfeuerwehrmann Michael Reuschler überreichten der Leiterin des Kindergartens Birgit Schug diese wertvolle Ausrüstung, die durch eine Spende der Deutsche Telekom-Stiftung ermöglicht wurde.