Zum Inhalt springen
banner..jpg

Ortsgemeinde Kalt

Verbandsgemeinde Maifeld

Archiv

Kategorie: Feuerwehr

 dsc_8508

Die Jugendfeuerwehr Kalt/Rüber hat vom 6.-13.7.2013 am Kreisjugendzeltlager in Andernach teilgenommen. 10 Jugendliche aus der Kalter Aspelstraße waren dabei.

 

 

dsc_5334 

 Für (hoffentlich nicht eintretende) Notfälle hat die Gemeinde Kalt ein Stromaggregat beschafft und es der örtlichen Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Das Aggregat kann bei jeglichen Einsätzen verwendet werden. Ein erfolgreicher Test erfolgte kürzlich bei der gemeinsamen Jahresabschlussübung der Feuerwehren Kalt und Rüber in der Kläranlage Nothbachtal. Am Kalter Dorftreff werden demnächst Anschlüsse installiert, um bei längeren Stromausfällen dort eine Notversorgung für die Bevölkerung sicherstellen zu können.

dsc_5211_1

 dsc_4647

 

 

Wie wichtig der richtige Umgang mit Feuer ist, zeigen immer wieder Unfälle und Brände. Eine kleine Unachtsamkeit kann schnell zu einem gefährlichen Feuer führen. Daher ist es wichtig, bereits im Kleinkindalter diesen Umgang zu erlernen.

In der Kindertagesstätte „Wichtelwald“ Kalt wird dieses Thema seit vielen Jahren, auch unter Mitwirkung der Feuerwehr Kalt mit den Kindern besprochen und geübt. Sie lernen dabei kindgerecht was Feuer eigentlich ist, wie man einen Notruf absetzt und wie man sich im Brandfall verhalten muss.

Um die Brandschutzerziehung zu erleichtern und zu unterstützen gibt es so genannte „Brandschutzerziehungskoffer“. Diese sind mit einer Telefonanlage (zum Üben des Notrufs), Bildern, Geschichten, Hörspielen, kleinen Experimenten, usw. ausgestattet 

Der Feuerwehrförderverein Kalt e.V. freute sich, der Kindertagestätte Kalt-Gierschnach drei dieser Koffer zur Verfügung stellen zu können. Der Kalter Wehrführer und Vorsitzender des Feuerwehrfördervereins Erwin Horst und Hauptfeuerwehrmann Michael Reuschler überreichten der Leiterin des Kindergartens Birgit Schug diese wertvolle Ausrüstung, die durch eine Spende der Deutsche Telekom-Stiftung ermöglicht wurde. 

 

 dsc_3701

Wenn Feuer an Menschen gerät und diese sozusagen zu lebenden Fackeln werden, ist die Situation oft besonders dramatisch. Die Feuerwehrkameraden haben gestern diesen Ernstfall geprobt und geübt, was dann bei der Rettung zu beachten ist. Dabei wurde es dem Demonstrationsobjekt, der Schaufensterpuppe Chantal, mehrmals ganz schön heiß…

dsc_2138

feuerwehr_1

Freiwillige Feuerwehr Kalt

Das offizielle Gründungsdatum der heutigen freiwilligen Feuerwehr Kalt ist das Jahr 1938; die Ursprünge gehen jedoch viel weiter zurück. Die alte renovierte Feuerwehrspritze stammt jedenfalls aus dem Jahr 1854. Die heutige Mannschaftsstärke liegt bei 20 aktive Feuerwehrleuten; außerdem gibt es noch 3 inaktive Mitglieder. Die Feuerwehr absolviert monatlich eine Übungseinheit; der Schwerpunkt der Einsätze liegt im Bereich der technischen Hilfeleistung. Natürlich kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. So gibt es regelmäßig Grillfeste, Ausflüge und Familienwandertage. Darüber hilft die Feuerwehr bei vielen Dorfveranstaltungen. An der Spitze steht zur Zeit Erwin Horst als Wehrführer.

Seit September 2003 verfügt die freiwillige Feuerwehr über neue Räumlichkeiten


Wehrführer: Erwin Horst, Am Kirchberg 5, 56294 Kalt, E-Mail: erwinhorst@gmx.de
Stellvertreter: Leo Fromm, Kirchstraße 30, 56294 Kalt, E-Mail:Leo.Fromm@freenet.de
Schriftführer: Rene Becker, Jakobsberg 24, 56294 Kalt, E-Mail: rene.becker@bbh-druckluftservice.de 
Kassierer: Andreas Kopp, Kirchstraße 3, 56294 Kalt, E-Mail: info@val-kopp.de

Feuerwehr aktuell:

Förderverein Feuerwehr Kalt e.V. gegründet.

Im August trafen sich interessierte Bürger von Kalt im Dorftreff um einen "Förderverein Feuerwehr Kalt e.V." zu gründen. Bei der Versammlung wurde die Satzung verabschiedet und der Vorstand gewählt. Alle Formalitäten sind zwischenzeitlich abgeschlossen und der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und in das Vereinsregister eingetragen worden. In den Vorstand wurden gewählt: Vorsitzender: Erwin Horst, stellv. Vorsiztender: Leo Fromm; Kassierer: Andreas Kopp; Schriftführer: Rene Becker; Beisitzer: Ingo Kalbitzer.

 

 

Übungsplan 2008

 

Auf der Jahresabschlußversammlung am 18.11.2006 wurde der frühere Wehrführer Franz-Josef Esch für langjährige Dienste bei der Feuerwehr zum Löschmeister befördert.

 

 

Gemeinsame Feuerwehrübung Kalt/Rüber/Dreckenach am 16.9.2006 an der Kaspersmühle

Am 16.09.2006 trafen sich 30 Feuerwehrkameraden von den Feuerwehren Dreckenach, Rüber und Kalt um an der Kaspersmühle eine gemeinsame Feuerwehrübung durchzuführen.Bei sommerlichen Temperaturen wurden die Teilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt um in einer Stationsausbildung ihr Kenntnisstand zu erweitern bzw. aufzufrischen.

In der ersten Station stellte Wehrführer Uwe Göbel Atemschutzgeräte und die für einige noch unbekannte Hohlstrahlrohre vor. Dabei ging er besonders auf die Technik, Handhabung und Vorteile ein.

An der zweiten Station ging Wehrführer Bernd Krechel auf die Problematik der Wasserversorgung an der Kaspersmühle ein. Hier wurde die Wasserversorgung aus dem naheliegendem Bach aufgebaut und das Löschwasser mit zwei Tragkraftspritzen weitergeleitet.

Bei der dritten Station übte Wehrführer Erwin Horst mit den Teilnehmern die
Handhabung der Steckleiter. Auch die schon für viele vergessenen Knoten, Stiche und Bunde kamen dabei nicht zu kurz.

Nach der prakt. Übung ging es dann zu vierten Station nach Dreckenach zur Grillhütte. Dort wurde dann ein ausgiebige Nachbesprechung durchgeführt.
Zum Schluss waren sich alle einig: Das kann man im nächsten Jahr wiederholen.

Gründung Jugendfeuerwehr in Kalt

Kindergarten besucht Feuerwehr am 06.07.2004

 

 

Neuer Wehrführer

Das Amt des Wehrführers wurde mit Wirkung vom 1.1.2004 an Erwin Horst
übertragen


 

Einweihung Mehrzweckgebäude 20./21. Juni 2003

Anläßlich der Einweihung des Gemeinde und Feuerwehrgerätehauses am 20. September 2003 wurde Günther Reuschler aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Rudolf Becker und klaus Nilles geehrt.

 

 

Freundschaftsbesuch der Freiwilligen Feuerwehr Gorenzen (Sachsen-Anhalt).
Alljährlich treffen sich Feuerwehrkameraden der Feuerwehren aus Kalt und Gorenzen mit ihren Familien. In diesem Jahr kamen die Freunde aus Gorenzen vom 08. bis 10. Juni 2001 nach Kalt.

 

 

Nach fast 10 Jahren im alten Design ist die Zeit reif für einen Taptenwechsel und ein neues Design der Kalter Homepage.

Die alte Seite inkl. aller auch damals (nicht) vorhandener Features, befindet sich für die Historiker unter Ihnen hier